Hendrik Krause

musician, songwriter, teacher

Dsc 5913

Foto: Puria Safary

Hendrik Krause (*1987 in Berlin, Germany) studied music at the Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" Leipzig and the "Rytmisk Musikkonservatorium" in Kopenhagen, Denmark with Pepe Berns, Alfred Kallfass and Bastian Ruppert, as well as Django Bates, Johannes Enders, Richie Beirach, Fredrik Lundin, Werner Neumann and Heinrich Köbberling.
In 2010 he got the "Jazznachwuchspreis" of the city of Leipzig/Marion-Ermer-Stiftung with the "Felix Franzke Trio". 2006 to 2010 Hendrik was a member of the Berlin Youth Jazz Orchestra lead by David Friedman, Jonas Schoen, Joe Galliardo and Pierre Dørge.
Hendrik could be seen and heard on TV/Radio with: Leona Lewis (UK), Margaret (PL), Louane (FR), Sido, Miss Platnum, Adesse, Alexa Feser, Ann Sophie, berge, Pretty Mery K and Eder.
In 2013 he was a participant in the Popkurs in Hamburg.
Hendrik is living in Berlin and Leipzig and works with Adesse, Alexa Feser, Susann Großmann and Lichtfeld among others.

endorsing Elixir Strings (nickle-roundwounds .045-.105 (medium/light) and .050-.105 (medium) with Nanoweb-Coating)
elixir_s_p_f_c

News

die zweite Jahreshälfte – 2016-08-16

Und da ist sie schon. Die zweite Jahreshälfte.

Schnell ging das wieder vorbei alles.
Eine Tour mit Adesse im Mai, bei der die Hälfte aller Konzerte ausverkauft waren. Das ging also schon mal gut los.
Mittlerweile haben wir auch in diesem Sommer einige Festivals abgerissen und es stehen noch ein paar in der nächsten Wochen an (siehe unten!). Riesenstark! Hoffentlich wird es noch eine Tour im Winter geben.

Eine neue ganz ganz tolle Zusammenarbeit geht bald an den Start. Ich werde ab jetzt bei Alexa Feser live Bass spielen. Sie wird Anfang nächsten Jahres ihr neues Album veröffentlichen. Mehr kann ich noch nicht verraten ;), aber es wird super spannend, weil: echt tolle Musik!
Letztes Jahr hatten wir zusammen schon eine fette Playback-Performance ( ;D ) von ihrem tollen Song "Mehr als ein Lied":

Mit Susann sind wir am Schreiben und Proben in Richtung einer neuen Veröffentlichung. Die Musik entwickelt sich fleißig weiter und das ist ein unglaublich zufrieden stellender Prozess. Ich hoffe in Zukunft, können wir auch wieder mehr spielen. Es ist nicht mehr so leicht kleine Bands ökonomisch durch das Land zu jagen und zum Schluss nichts draufzulegen...
Hier haben wir letztens beim Seeklang-Festival in Leipzig im Trio ohne Julius am Schlagzeug einen unserer neuesten Songs gespielt:

Rise & Fall:

Mit Lichtfeld gab es ein paar coole Konzerte unteranderem, das heißeste Konzert des Jahres im Privatclub im Juni in Berlin, wo der Schweiß ab Sekunde eins lief:

Mal sehen, was die nächsten Monate noch so bereithalten.
Bis dahin,

lasst es Euch gutgehen!

Neues Jahr, neues Glück! – 2016-04-02

Ein neues Jahr hat längst begonnen.

Neues Jahr, neues Glück. So heißt es ja immer. Aber Erwartungen bitteschön nicht.
Am Anfang diesen Jahres ging bei mir dann auch nicht viel. Also ich habe mich viel um meine Baby-Tochter gekümmert und das ist natürlich ganz toll so eine Persönlichkeit mitzuerleben, wie sie sich entfaltet und die Welt entdeckt und der Mama unter die Arme zu greifen.
Musikalisch gab es wie gesagt anfangs nicht so viel zu entdecken.
Mittlerweile ist aber der normale Wahnsinn eingekehrt.

Die spannendste Zusammenarbeit ist sicher die, mit dem frisch auf dem Label von Sido gesigneden Adesse.
Sänger aus Berlin, der ziemlich coole Deutsche Popmusik macht. Sein Album "Fechnerstrasse" ist grade erschienen und bald (im Mai) geht es auf erste Tour (siehe Dates!).
Wir haben in Vorbereitung darauf 3 Titel seines Albums live-iger rerecorded und von dem Musiksender vevo wurden dazu Videos gedreht. Zwei davon gibt es bereits schon zu sehen:

Mal sehen, was wir dieses Jahr noch mit ihm erleben werden. Ich bin sehr gespannt, da die Band um Adesse richtig gut ist (Eric Krüger, Florian Fleischer, Alex Höffken).

Außerdem darf ich ab und zu an einer neuen, regelmäßig am Freitag Nacht laufenden Veranstaltungsreihe im Edel-Schuppen "The Grand" in der Hirtenstr. (zwischen Alex und Volksbühne) mitwirken. "Grand Friday" heißt das Ding und die 2 Sänger und die Band sind auch sehr cool. Kommt gern da vorbei zum Tanzen und Spaß haben!

Richtigrichtigcool ist die neue Zusammenarbeit mit Elixier-Strings. Schon seit Jahren meine absoluten Lieblingssaiten für meine Bässe und Gitarren, wegen ihrem cleveren Nanoweb-Coating. Jetzt bekomme ich sie direkt vom Hersteller.
Ich freu mich sehrsehr in diese Familie aufgenommen worden zu sein. Vielen Dank für den Support von Euch!

Natürlich werden auch die Projekte aus dem letzten Jahr vorangetragen.
Mit LICHTFELD gibt es ein paar Konzerte. Demnächst in Berlin auf dem Herzgrün-Festival.
Susann Großmann und ich schreiben fleißig an neuem Material und auch hier wird es in nächster Zeit Live-Auftritte geben.
Hier noch mal der coole Tourtrailer vom letzten Jahr mit meinem Song Lost&Found (mit dem Hinweis auf unsere EP-Veröffentlichung - auch auf meiner Seite erhältlich!):

Miss Platnum läuft nach der Veröffentlichung "Ich war hier" letztes Jahr im Oktober und der Tour im Dezember auch weiter. Termine auch hier in der Konzert-Sektion zu sehen.
Was für eine krasse Sängerin sie ist, kann man sich hier noch mal zu Gemüte führen. Goosebumps:

Mit Marcel Brell war ich letztes Jahr schon unterwegs. Jetzt darf ich ein paar Termine seiner a-ha-Support-Tour im April mitspielen.
Das wird sicher lustig.

Also viele coole Sachen warten in den nächsten Monaten und mehr ist in Planung. Mega.

Bis bald,
der Papa

Sommer-Rückblick und 3-Touren-Challenge – 2015-09-06

Juchu! Die nächsten Monate wird es spannend.

Neben dem Riesenglück Vater geworden zu sein, gab es über den Sommer ein paar Intermezzi mit super tollen Menschen/Musikern, bei denen ich ein wenig aushelfen durfte.

Zum Beispiel 3 schöne Festivalgigs mit der Band Malky. Ich habe ihr Debut-Album „Soon“ vorher schon viel gehört und die Musik dann live zu spielen war richtig gut und hat sehr viel Spaß gemacht. Von der Schweizer Grenze bis hoch an die Nordsee war alles dabei. Sehr sehr cool. Ich bin schon auf das Nachfolge-Album gespannt.

Mit dem Singer-Songwriter Marcel Brell gab es schon ein Konzert und ein weiteres steht noch an. Sehr dynamisch mit tollen Texten und endlich mal wieder in einer Trio-Besetzung, wo man sich mit dem Bass ganz anders bewegen kann.

Viele liebe neue Menschen habe ich in kurzer Zeit kennengelernt.
Die nächsten Monate stehen aber ganz im Zeichen von Touren mit bestehenden Bands.

Im Oktober wieder mit der Band berge, die nach ihrem Major-Signing bei Sony endlich in großer Besetzung unterwegs sind. 6 Leute werden auf der Bühne stehen. Das wird sicher ziemlich fett, weil man so viele Klangfarben einsetzen kann.
Die Tour-Dates zu ihrer neuen Platte „Vor uns die Sinnflut“ seht ihr, wie auch die anderen Termine in meiner „Konzerte“-Rubrik.

Im November wird es nun endlich die erste Tour mit Susann Großmann geben.
Das Projekt, das ich zusammen mit Susann aus dem Popkurs in Hamburg 2013 gerettet habe, geht nun Stück für Stück die ersten Schritte. Eine EP-Produktion ist bis zum Tourstart geplant und dann dürfen wir die ganzen Songs einem breiteren Publikum zeigen.
Bisher gibt es nur diese Titel zu hören.

Dann im Dezember geht’s mit Ruth aka Miss Platnum auf Tour. Am 2.10. kommt ihr neues Album „Ich war hier“ auf den Markt und nach ein paar TV-Shows geht es live durch die Republik.
Ihre aktuelle Single "Kanonen" gibt’s hier schon mit coolem Fidschoo.

Kommt zu den Konzerten, ich freu mich über jeden!

Bis baldigst auch in „eurer Stadt“, äh... ;)

2015 – 2015-03-03

Endlich hab ich mir mal Zeit genommen, etwas Neues zu schreiben und ein Update zu geben, was gerade so los ist.

Das Wichtigste in diesem Jahr bis jetzt war die Veröffentlichung des Pretty Mery K-Albums "Rowboat", das wir letztes Jahr im Sommer im Schloss Röhrsdorf bei Dresden als Band aufgenommen haben. Ohne Label, ohne Produzent. Ganz alleine, nur finanziert durch Crowdfunding. Darauf kann man stolz sein. Besonders, weil es so gut klingt.
Wenn ihr Interesse daran habt guckt mal hier
Hier das Video zur ersten "Single": Two faced fellow"

Außerdem habe ich grade die Musik zu einem Video von ParkourONE gemacht. ParkourONE sind Traceure, die in Berlin Parkour machen. Interessant zum Angucken und ein Tipp mal zum Training zu gehen, wenn das interessant für Euch ist.

Diesen Monat gibt es viel anzugucken. Unter anderem diese Dia-Show mit wunderschönen Bildern aus dem Frannz-Club in Berlin mit einem Live-Song von der neuen Band Lichtfeld, bei deren ersten Konzert ich im Februar mitgespielt habe.

Von Susann Großmann wird es auch bald ein Video zu "Kartenhaus" geben und eine erste Tour dieses Jahr.

Soweit für die Wintermonate.
Im Frühling melde ich mich wieder.

Bis dahin: enjoy the music ;)

Concerts

October 07, 2016 / Grand Friday / Berlin (DE) @ The Grand

October 14, 2016 / Marcel Brell / tba (DE) @ tba

October 16, 2016 / berge / Berlin (DE) @ IGA

October 20, 2016 / Alexa Feser / Hamburg (DE) @ tba

November 17, 2016 / Lichtfeld / Berlin (DE) @ Wabe

December 09, 2016 / Susann Großmann mit HK & Julius Kraft & Jonas Dorn / Dresden (DE) @ Blue Note

December 18, 2016 / Susann Großmann mit Hendrik Krause & Julius Kraft & Jonas Dorn / Leipzig (DE) @ Täubchenthal - The Market

January 20, 2017 / Susann Großmann mit HK & Julius Kraft & Jonas Dorn / Berlin (DE) @ Mastul

January 21, 2017 / Susann Großmann mit Hendrik Krause & Julius Kraft & Jonas Dorn / Leipzig (DE) @ Horns Erben

Projects

Fensterbild

Susann Großmann mit Hendrik Krause & Julius Kraft & Jonas Dorn   Leader/Co-Leader

Susann Großmann - Vocals & Acoustic-Guitar
Hendrik Krause - Bass & Backing Vocals
Jonas Dorn - E-Guitar
Julius Kraft - Drums

http://susann-grossmann-music.blogspot.de

 

Adesse.8e8dabefa4167688b17027cb96b7fc0b

Adesse   Sideman

Wie wird man eigentlich, wer man ist? Macht man nur das, worin man gut ist? Oder das, worauf man Lust hat, für das man wirkliche Leidenschaft empfindet? Adesse kann ein Lied von diesem Zwiespalt singen. Singen im wahrsten Wortsinne, weil er ein Sänger ist – ein sehr guter dazu, mit derart viel Seele und Hingabe, das selbst die ganz Großen wie Sido auf ihn aufmerksam geworden sind und ihn unterstützen. Aber es hätte auch ganz anders kommen können. Denn um ein Haar wäre Adesse nicht Popstar, sondern Profifußballer geworden.

Ich spiele bei Adesse seit diesem Jahr Live-Bass/-Synthesizer.

http://www.adessemusik.de

 

Alexa feser 03 6804 744ca74d2c98a03fda2e22c2ba24ec67

Alexa Feser   Sideman

Alexa Feser lässt man am besten einfach sprechen. Dann diktiert sie, mit wundersamer Beiläufigkeit und strahlenden Augen, reihenweise überschriftsreife Sätze - so schnell, dass der Stift kaum folgen kann.
Alexas zweites Album "Zwischen den Sekunden" erscheint im Januar 2017.

Ich spiele seit Kurzem bei Alexa live Bass/Bass-Synthesizer.

http://alexafeser.de

 

05 bg popstars 2015 jury miss platnum 1341648

Miss Platnum   Sideman

Miss Platnum ist tot, es lebe Miss Platnum

Ruth Maria Renner ist Miss Platnum ist Ruth Maria Renner. Das ist keine Redundanz, sondern eine Entwicklung. Beide Charaktere sind untrennbar verwoben und hatten immer ihre Geschichte miteinander, spielten ihr Spiel mit der jeweils anderen, kapselten sich ab und fanden sich wieder. Beide haben unübersehbare Spuren hinterlassen und sich gleichzeitig der eigenen Vergänglichkeit gestellt. Jetzt sind die Masken gefallen: Die Königin von Berlin ist da und sie wird bleiben, genau so wie sie ist.

Bei Miss Platnum spiele ich live Bass und Bass-Synthesizer.

Bisherige Konzerte/TV (Highlights):
Deutschland-Clubtour im Mai 2014
Deutschland-Clubtour im Dezember 2015
Zurück zu Hause Festival
Summerjam (Rockpalast-Aufzeichnung/TV)
BuViSoCo 2014 @ ProSieben (TV)
Popstars 2015 (TV)
Die neuen Deutschpoeten @ IFA
You FM Night supporting Seeed
AstA Sommerfestival Paderborn
Abifestival Lingen
Made in Germany Festival
Parklichter
Taktraum Festival

http://www.missplatnum.com

 

Rottmann 150728 8558

Lichtfeld   Sideman

Kurz bevor sich das urbane Berlin nach einer guten halben Stunde Autofahrt an seinem südlichen Stadtrand in die Kiefernwälder Brandenburgs verliert, liegt der Bezirk Lichterfelde: Klein, unaufgeregt, Einfamilienhausidylle, weit abseits der hauptstädtischen Hipsterparadiese und Szeneviertel; erstmal so gar nicht Berlin. Hier wuchsen das Songwriting- und Frontmann-Duo Felix Franke und Peter Hemsing gemeinsam auf. Es ist kein Zufall, dass sie den Ort ihrer Kindheit und Jugend - um ein paar Buchstaben erleichtert - zu ihrem Bandnamen wählten: Lichtfeld.

Die erste Veröffentlichung, die "LICHTFELD EP", gibt es bereits zu hören (siehe Veröffentlichungen).

Ich spiele seit Beginn an bei Lichtfeld Bass. Ganz klassisch. Es wird das ganze Jahr über Konzerttermine geben.

http://www.wirsindlichtfeld.de

 

Website

Eder   Leader/Co-Leader

Eder is a young band based in Berlin/Leipzig. Their strong songs disperse the borders between experimental rock-music, modern-jazz and free improvisation. Not least the musician’s relentless quest for new tonal means of expression gives their music a highly contemporary and never colourless power. The guitar player Felix Franzke knows how to enhance his sound through the tasteful usage of effects of all shades. Also the other musicians are far from following the beaten track. Together with the young and wild Niklas Kraft on saxophone everything is possible. His astounding and mature world of colour and sound bears elegiac melodies as well as energetic lines. The diversity in sound of drummer Friedemann Pruß includes dozens of detailed effects such as gongs, music boxes or rattles which are unifying with the distorted or octave-transposed bass of Hendrik Krause. All four musicians are very promising and known in their local scene. They know how to express their individual vitality without loosing the ability to create a homogenous band sound. In doing so, the group reaches fresh and interesting textures throughout their compositions. Eder sounds lyrical and experimental, minimalist and ecstatic, noisy and soft.
I am one of the founders of Eder back in 2010. I am writing and organizing for the band.

http://ederband.de

 

Releases

 
A1254462528 10

lost & found
Susann Großmann mit Hendrik Krause & Julius Kraft & Jonas Dorn

2015 Eigenvertrieb

Digi-Pack (CD) mit Lyrics und einem tollen Coverfoto von Marcus Engler.

Susann Grossmann // voc, a-git
Hendrik Krause // bass
Jonas Dorn // e-git
Julius Kraft // drums

Mix // Julius Kraft
Mastering // Andreas Jung

EUR 11,50 via PayPal
 
A0793671536 16

Lichtfeld EP
Lichtfeld

2015 Eigenvertrieb

Erste EP der noch relativ frischen Band LICHTFELD. Handgemachte deutsche Popmusik mit Hauptstadt-Herz
Musik & Text Peter Hemsing, Felix Franke, Gerd Grauer
Arrangement Lichtfeld
Recording & Mixing Johannes Saal
Mastering Andreas Jung

Kaufen
 
91u62egno8l. sl1500

Vor uns die Sinnflut
berge

2015 Columbia/Sony

Der Albumtitel Vor uns die Sinnflut bezieht sich nicht nur auf die Redewendung, sondern beschreibt auch die Schönheit und Vielfalt der Natur und dass es manchmal schwierig ist, das noch zu sehen. Der gleichnamige Song beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit. Uns ist wichtig, dass man ihn als Kritik daran verstehen kann, dass wir in unserer Gesellschaft permanent mit Reizüberflutung konfrontiert sind, aber weist auch darauf hin, dass die Schönheit und Kraft der Natur direkt vor unseren Augen liegt und wir empfänglich dafür bleiben sollten. Es geht um das Wir-Gefühl , sagen beide Sänger. Und tatsächlich: Wer ein Berge-Konzert besucht, wird die Worte ihr und wir gemeinsam oft hören und sich mit hoher Wahrscheinlichkeit später an den Händen haltend mit dem bis dato unbekannten Nachbarn wiederfinden.

Kaufen
 
Cover

Rowboat
Pretty Mery K

2015 Eigenvertrieb

zweites Album von pretty mery k
alle Songs wurden von pretty mery k geschrieben und arrangiert

recorded in july 2014 at Castle Studios, Schloss Röhrsdorf
recorded by Ludwig Schmutzler, Ralph Kunze & Arno Jordan
mixed by Adam Samuels
mastered by Kai Blankenberg at Skyline Tonfabrik
artwork by Cindy Schmid
produced by pretty mery k & Ludwig Schmutzler

Auf diesem Album habe ich nicht nur Bass gespielt, sondern auch verschiedene Synthis bedient.

Kaufen
 
A0373219125 2

Kartenhaus EP
Susann Großmann

2014 Eigenvertrieb

Wunderschöne 4 Songs von Susann Großmann und z.T. auch von mir geschrieben.

Susann Großmann - voc & acoustic git
Hendrik Krause - bass & backing voc
Jonas Dorn - e-git & backing voc
Julius Kraft - drums, perc, piano & backing voc

aufgenommen, gemixt und gemastert von Julius Kraft

Kaufen
 
Rs010 4050486102473.main.2400

Rebus EP
Eder

2013 WhyPlayJazz

neueste Veröffentlichung von Eder.
6 Songs, aufgenommen Ende 2012.
N.A.B. und Wundtau/Sadhana Pada sind meine Kompositionen.

Besetzung:
Niklas Kraft - sax
Felix Franzke - git
Hendrik Krause - bass
Friedemann Pruß - drums

Kaufen
 
Rs006 4050486062128 cover

Und was ist mit mir?
Eder

2012 WhyPlayJazz

Debutalbum von Eder.
9 Songs, aufgenommen im P4 in Berlin im Januar 2011.
Produziert von Frank Möbus. Mixed und mastered von Schumann&Bach.
Nakiprofen, Klabautermands Længselen und Mas D'Azil stammen aus meiner Feder.

Besetzung:
Johannes Moritz - sax
Felix Franzke - git
Hendrik Krause - bass
Friedemann Pruß - drums

Gäste: Niklas Kraft - sax, DJ Illvibe - decks

EUR 11,50 via PayPal
 
Berge meer aus farben cover 500px

Meer aus Farben - Single
berge

2011 Berge

Kaufen
 
L

Bin ich sensibel?
Felix Franzke Trio

2010 Eigenvertrieb

Das bisher erste und einzige Album des Trios mit dem wir 2010 den Jazznachwuchspreis der Stadt Leipzig/Marion-Ermer-Stiftung erhalten haben.
In der Entstehungszeit des Debuts habe ich begonnen Songs zu schreiben.
"Bin ich sensibel!?" und "Theafrique" waren meine ersten Komposition, die auf dem Album festgehalten wurden.

Besetzung:
Felix Franzke - git
Hendrik Krause - bass
Friedemann Pruß - dr, perc

EUR 9,00 via PayPal
 
1245091231 cover jazzkomplott

Kantich schon
Jazzkomplott

2009 Eigenvertrieb

Das 3. Album von Jazzkomplott.
Zwischen 2007 und 2010 war ich Mitglied der Band.
Mit "Bin ich sensibel?!" ist auch eine meiner Kompositionen auf dem Tonträger.

Besetzung:
Hannes Rössler - sax
Chris Lippert - git
Konrad Litschko - p, key
Hendrik Krause - b
Clemens Litschko - dr

Kaufen
 

#1
Balcony Scene

2007 Eigenvertrieb

Reviews

 

"[...] Repräsentativ für das ganze Album soll an dieser Stelle kurz "N.A.B." hervorgehoben werden, welches ebenso angenehm zu überraschen weiß wie die weiteren Stücke auf Rebus: Smoothy-rauchig swingt ein Hawkins-Saxophon zur Desafinado-Tür hinein, dem zunächst die volle Aufmerksamkeit des Raums gehört. Lang genug um einen satten Südseesonnenuntergang vors innere Aug zu malen, aber auch kurz genug, um das Stück nicht mit diesem Anblick zu sehr zu vereinnahmen. Allmählich abgelöst durch sparsame Gitarrenriffs gleitet das Stück nach knapp zweieinhalb Minuten in rockende Töne, denen wiederum das gleichberechtigt hinzugemischte Saxophon nebenan gestellt wird. In Kombination mit mancherlei postrockigen Samples gleitet das Stück so in angenehmer Weise bis zu seinem Ende dahin, ohne belanglos oder gar beliebig daherzukommen, im Gegenteil: Diese Verbindlichkeit ist meines Erachtens nach überhaupt eine Eigenschaft, die Eder auf Rebus gut ausbalanciert haben und die sich auch in den ruhigen, von akustischer Gitarre begleiteten Passagen des Albums angenehm bemerkbar macht, kennzeichnend z.B. für den Album-Longplayer "Wundtau/Sadhana Pada". [...]" Julian Wich

zu meinen Songs auf der "Rebus" EP von Eder (September 2013)
 

[...] Der Gitarrist Felix Franzke, Bassist Hendrik Krause, Schlagzeuger Friedemann Pruß und Saxophonist Johannes Moritz setzen individuelle Farbtupfer unter Einbeziehung des DJs (Illvibe) [...] zu einem akustischen Gesamtbild zusammen, das im Ergebnis interessant und aufregend ist [...].

Artikel im Jazzpodium 06/2012 (June 2012)
 

...gitarre, bass und schlagzeug klingen sehr virtuos und lebendig, clevere spielereien und effekte halten ihre musik dynamisch, spannend und abwechslungsreich.

...über: und was ist mit mir? (WhyPlayJazz) von Eder (March 2012)
 

...seine Mitstreiter halten selbstbewusst dagegen: Felix Franzke mit fein verzwirbelter Gitarre, Hendrik Krause mit knackigen Bassläufen...

...über: und was ist mit mir? (WhyPlayJazz) von Eder (March 2012)
 

...Hendrik Krause, ein dunkler Schönling, dem die Tatoos aus dem Ärmel spitzen, zupft seelenruhig einen yogageübten E-Bass.

bad alchemy_71 (November 2011)